Sieger des Trollinger Dance Contests stehen fest

Den ersten Platz und somit 3.000 Euro Preisgeld gewinnen die „B.S.Jazz Showdancers“ aus Münchingen. Auf Platz zwei folgt die Gruppe „Fuego“ der Tanzschule Tanztraum aus Flein im Kreis Heilbronn, sie gewinnt 2.000 Euro, Dritter wurde die „D.o.D.-Crew“ der Tanzschule Jaag aus Steinheim an der Murr, sie gewinnt 1.000 Euro. Eine mit Fachleuten der Bereiche Tanz, Wein und Journalismus besetzten Jury wählte die Sieger aus fünf Finalisten aus. Kriterien waren Tanztechnik, die Umsetzung der als Basis vorgegebenen Choreografie, Kreativität, künstlerische Identifikation mit der Weinheimat und der Gesamteindruck. 16 Tanzgruppen und Solotänzerinnen waren zu dem erstmals ausgetragenen Tanzwettbewerb angetreten. Veranstalter war Trollinger2punkt0, die junge Initiative der Württemberger Weingärtnergenossenschaften. Alle Videos können unter www.trollinger2punkt0.de angesehen werden.

Die Württemberger Weingärtnergenossenschaften sehen die medienübergreifende Aktion ihrer Dachmarke als vollen Erfolg. Ulrich Breutner, Geschäftsführer der Werbegemeinschaft Württembergischer Weingärtnergenossenschaften und Initiator des Wettbewerbs äußert sich hochzufrieden: „Nach dem Erfolg des Trollinger Song Contests im Vorjahr ist es uns auch mit dem Trollinger Dance Contest wieder gelungen, über die Weinheimat Württemberg hinaus einen spürbaren Akzent zu setzen“. Das tänzerische Können und der Einfallsreichtum der Teilnehmer seien beeindruckend. „Der Wettbewerb zeigt eindeutig, dass sich auch junge Menschen mit unserer Hauptrebsorte, dem Trollinger identifizieren und höchst kreative Wege finden, diese Identifikation auch künstlerisch umzusetzen“.

Große Siegesfreude herrschte nach der Bekanntgabe bei den B.S.Jazz Showdancers. Die Liebe zum Tanz, der Spaß auf der Bühne und das Spiel mit dem Publikum hält die Gruppe bereits seit 1996 zusammen. Unter der kreativen Leitung von Sylwia Jovic entstand ein Video mit glamourösen Tanzshoweinlagen. Neben der Tanzdarbietung überzeugten die Tänzerinnen ihre Fans und die Jury mit einer unglaublichen Vielfalt an Aufnahmeorten. So wurde unter anderem im Weinberg, in einem Casino und auf dem Jugendgelände in Pattonville gedreht. Jurymitglied Vesselin Minkov schwärmt: „Der erste Platz hat mich deshalb überzeugt, weil hier sehr viel Aufwand betrieben, viele Kostüme und Locations in Szene gesetzt und durch die verschiedenen Tanzstile eine Brücke in der Geschichte geschlagen wurde.“ Außerdem entstehe durch die hohe Zahl an Kostümwechseln ein höchst abwechslungsreiches Farbenspiel. Die B.S.Jazz Showdancers lagen auch bereits beim Online-Voting zur Bestimmung der Finalteilnehmer an erster Stelle und gewinnen damit auch das hierfür ausgeschriebene Preisgeld von weiteren 1.000 Euro.

Teilnehmer waren seit 23. April aufgefordert, ein Tanzvideo auf den Song „Trollinger on the Rockz“ von Tressa, einem der Siegertitel des letzten Jahres mit großem Erfolg durchgeführten Trollinger Song Contests aufzunehmen und einzureichen. Dabei ging es darum, um die vorgegebenen Pflichtfiguren herum eine möglichst kreative Choreographie zu entwickeln, die gleichzeitig einen Bezug zum Trollinger aufweist. „Ich finde es fantastisch zu sehen, auf wie viele verschiedene Arten man auf unseren Song und natürlich auf den Trollinger tanzen kann“, so Tressa.

Mitglieder der Jury waren Ulrich Breutner, Geschäftsführer der Werbegemeinschaft Württembergischer Weingärtnergenossenschaften, Vesselin Minkov, Inhaber des privaten Berufskollegs „Tanz-Akademie Minkov“ in Winnenden, Tressa Rose Schreiber, Musicaldarstellerin und Interpretin des Songs zum Trollinger Dance Contest, Rudolf Knoll, Wein-Experte und Journalist und Stefanie Schwarz, die amtierende Württemberger Weinkönigin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.