Das Stuttgarter Weindorf zu Gast in Hamburg

Es war endlich wieder soweit – Stuttgarts beliebtes Weinfest gastierte in der schönsten Stadt der Welt.

Bereits zum 30. Mal eröffnete das Weindorf für 23 Tage seine Tore auf dem Rathausmarkt. Das Weindorf gastiert bereits seit 1986 in der Hansestadt. Im Gegenzug kam 1988 der Fischmarkt nach Stuttgart. Das Stuttgarter Weindorf bezeichnet sich selbst aufgrund seines schönen Laubenschmucks als das schönste Weinfest in Deutschland.  Weinfreunde konnten auf dem Fest aus ca. 300 badischen oder württembergischen Weinen auswählen und dazu leckere schwäbische Spezialitäten wie Maultaschen, Brezeln, Kässspätzle oder saure Kutteln genießen. Auch Ochsenfleisch vom Grill wurde in diesem Jahr angeboten. Das Fest wurde von Olaf Scholz, dem  ersten Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg sowie dem Stuttgarter Oberbürgermeister Fritz Kuhn eröffnet.

Bei der Eröffnungsfeier durfte die Württemberger Weinkönigin Stefanie Schwarz natürlich nicht fehlen. Anlässlich der Eröffnung überreichte sie den Wein „Stintfang Cuvée 2014“ an die Hamburgische Bürgerschaft – die entsprechenden Trauben werden auf einem Weinberg oberhalb der Hamburger Landungsbrücken angebaut. Die Weindorfwirte und der Veranstalter Pro Stuttgart stifteten 1995 diesen Weinberg. Mittlerweile wachsen dort Trauben an rund 100 Rebstöcken. Nach der Lese werden die Trauben im Stuttgarter Weingut Currle zum „Stintfang Cuvée“ ausgebaut, dieses Jahr waren es insgesamt 33 Flaschen.

Nach Beendigung des Weinfestes zeigen sich die Wirte rundum zufrieden und bedanken sich bei allen Besuchern und Gästen, die das Stuttgarter Weindorf in Hamburg im Jubiläumsjahr zu einem unvergesslichen Fest gemacht haben. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Wehende Weindorf Fahne vor dem Hamburger Rathaus

Wehende Weindorf Fahne vor dem Hamburger Rathaus

Draußen Regen, drinnen prima Stimmung in den Trollinger Stuben

Draußen Regen, drinnen Stimmung in den Trollinger Stuben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.